« Yoga-Übung Fisch Bild einer Frau beim Yoga Yoga-Übung Heuschrecke »

Yoga-Übung Heldendreieck

Die Yoga-Übung "Heldendreieck" ist eine Variation des Kriegers.

Ausgangsposition:

s. Yogaübung Krieger

Die Position des Heldendreicks

Aus der Ausgangsposition des Kriegers beugt sich der Oberkörper gestreckt nach rechts. Der rechte Arm zeigt in Richtung der Zehen. Dabei berührt der Ellenbogen das Knie oder den Unterschenkel. Der linke Arm zeigt lang noch ober gestreckt senkrecht zur Decke. Der Kopf ist am linken Arm.

Für die Position des Heldendreieck beim Yoga ist es wichtig, dass beide Arme weit auseinander gezogen werden. Die Hüfte ist gerade und nicht ein- oder aufgedreht, sodass die Hüftknochen parallel zueinander nach vorne zeigen. Gesäß, Beine und Bauch sind gleichermaßen angespannt.  Die Füße sollten während der Krieger-Position fest auf dem Boden stehen. Vom linken Fuß hat die Innenkante Bodenkontakt. Vergessen Sie das Atmen während der Übung nicht!

Das Heldendreick wird etwa eine Minute gehalten. Danach wird die Übung in umgekehrter Reihenfolge (Oberkörper aufbeugen, Fuß eindrehen, Bein zurück setzen, Arme nach unten schließen) durchgeführt, sodass die Ausgangsposition des Kriegers erreicht ist.

Wiederholen Sie die Übung auf der linken Seite.

Ziel der Yoga-Übung Heldendreieck

Die Yoga-Übung Heldendreieck trainiert das Gleichgewicht, unterstützt die Dehnung von Oberkörper und Beininnenseiten und kräftigt die stabilisierende Muskulatur (Beine, Gesäß und Bauch).

» zu den anderen Yoga-Übungen

« Yoga-Übung Fisch Yoga-Übung Heuschrecke »