« Yoga-Übung Baum Bild einer Frau beim Yoga Yoga-Übung Drehsitz »

Yoga-Übung Bogen (Dhanurasana)

Ausgangsposition

Bauchlage: Gute Körperspannung im Gesäß (während der gesamten Übung wichtig).

Hinweis: Wenn Sie Beschwerden im Kniebereich oder im unteren Rücken haben, sollten Sie sich nur nach Ihren Möglichkeiten herantasten. Sie können auch zur Hilfe ein Tuch nehmen, das Sie um die Füße wickeln.

Bewegungsausführung des Bogens

Heben Sie Ihren Oberkörper an. Die rechte Hand fasst den rechten Fuß an den Fußfesseln. Danach greift die linke Hand die linke Fußfessel. Versuchen Sie nach Ihren Möglichkeiten, Füße und Kopf nah aneinander zu bringen. Erleichtern Sie sie Übung, indem Sie die Knie leicht nach außen nehmen. Optimal ist es, wenn in der Endposition nur das Becken auf dem Boden liegt.

Wichtig ist es, während der gesamten Übung Bogen, eine gute Spannung in Gesäß und Bauchmuskulatur zu halten.

Variante des Bogens: Schaukeln Sie in der Position.

Ziel der Yoga-Übung Bogen

Ziel der Yoga-Übung Bogen ist die Dehnung des Oberkörpers und der Beinvorderseite. Dabei wird die Bauch- und Gesäßmuskulatur stabilisuert. Zudem gewinnt man durch die Übung zunehmend Selbstvertrauen.

» zu den anderen Yoga-Übungen

« Yoga-Übung Baum Yoga-Übung Drehsitz »