« Ernährung für Jung und Alt Bild eines Blitzes Nährstoffe »

Kalorienbedarf/-verbrauch

Die Nahrungsenergie wird in Kilokalorien (kcal) oder Kilojoule (kJ) angegeben. Mit den Maßeinheiten ist die Wärmeenergie gemeint (Kalorie = Wärme): 1 Kilokalorie, bzw. 4,18 Joule werden benötigt, um 1 Kilogramm Wasser um ein Grad Celsius zu erwärmen.

Unser Körper benötigt für viele Funktionen Energie. So wird der Bedarf an Energie, die der Körper für die grundlegenden Körperfunktionen (Atmung, Verdauung, Herzschlag) in Ruhe benötigt, als Grundumsatz bezeichnet. Der Grundumsatz beträgt durchschnittlich 1 Kilokalorie pro Stunde pro kg Körpergewicht. Es gibt aber auch Faktoren wie Aktivitätsgrad, Geschlecht, Größe und Alter, die den Grundumsatz noch verändern können. Neben dem Grundumsatz zählt aber auch noch der zusätzliche Energieverbrauch durch körperliche und geistige Aktivität, der Arbeitsumsatz. Hier einige Beispiele für den Kilokalorienverbrauch:

Übersicht Kalorienverbrauch

Kilokalorienverbrauch (kcal) bei 10-minütiger Aktivität:

Körpergewicht:

60 Kg

90 Kg

Sitzen:

10 kcal

16 kcal

Hausarbeit:

35 kcal

55 kcal

Sex:

40 kcal

67 kcal

Autofahren:

41 kcal

68 kcal

Langsames Schwimmen:

42 kcal

70 kcal

Joggen 10 Km/h:

90 kcal

142 kcal

Tanzen:

130 kcal

200 kcal

Treppensteigen:

150 kcal

229 kcal


Hier gehts zum Kalorienverbrauchsrechner:

Kalorienverbrauchs- und Energiebedarfsrechner der Uni Hohenheim

Welche Nahrungsbestandteile enthalten Kilokalorien (kcal)?

In unserer Ernährung sind 3 Nährstoffgruppen für die Energieversorgung zuständig: Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate. Jedes der drei sogenannten Makronährstoffe hat seine eigene Charakterisierung und Funktion. Auch Alkohol enthält viele Kalorien, um genau zu sein: 7 kcl pro Gramm! Da Alkohol keine Funktion als Nährstoff zukommt, soll an dieser Stelle nicht näher darauf eingegangen werden. Mehr zum Thema Alkohol finden Sie im Themenschwerpunkt Alkoholische Getränke. Weiterführende Information über die einzelnen Makronährstoffe können Sie den Kapiteln Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße entnehmen.

Energiebedarf im fortgeschrittenen Alter

Der Energiebedarf sinkt mit zunehmendem Alter. Dies hängt damit zusammen, dass die sogenannte aktive Zellmasse des Körpers abgebaut wird. Je höher der Anteil aktiver Zellmasse, desto besser der Stoffwechsel. Die Verbrennung nimmt also parallel zur Reduktion der aktiven Zellmasse im Alter ab. Dementsprechend ist der Kalorienbedarf bei Senioren um 15-20% niedriger als bei 25-51-Jährigen. Der durchschnittliche Energiebedarf ab dem 51. Lebensjahr liegt für Damen bei 1700 und für Herren bei 2100 Kilokalorien. In Abhängigkeit von Ihrer körperlichen Aktivität kann Ihr Energiebedarf auch noch etwas höher liegen. Die Bilanz aus Energiezufuhr und Energiebedarf sollte immer ausgeglichen sein. Bei Abweichungen führt es entweder zur Gewichtszunahme oder Gewichtsreduktion.

Welche Konsequenzen ergeben sich aus einer positiven Energiebilanz?

Eine positive Energiebilanz bedeutet, dass im Vergleich zum Energieverbrauch zuviel Energie zugeführt wurde. Durch das Überangebot an Nahrungsenergie ergibt sich ein Stoffwechselstau mit entsprechender Gewichtszunahme. Die Statistik zeigt, dass wir den Amerikanern in Punkto Übergewicht schon sehr Nahe stehen: Jeder 5. Deutsche ist übergewichtig und sogar jedes 2. deutsche Kind neigt zu Übergewicht (Adipositas)! Mit dem Übergewicht und der Fehlernährung sind neben den orthopädischen Erkrankungen zahlreiche innere Erkrankungen verbunden: Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck etc.

Viele Übergewichtige suchen einen Ausweg in der Vielfalt von Diäten und geraten durch das häufige Auf und Ab des Körpergewichts in einen Kreislauf. Dieser führt durch den sogenannten Jojo-Effekt zum stetigen Anstieg des Körpergewichts.
Anstelle von Maßnahmen wie Diäten ist es wichtig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Die Kalorienzufuhr muss zwar reduziert werden, jedoch ist es noch wichtiger, bestimmte Prinzipien der Ernährung zu kennen und zu berücksichtigen. Nur so kann das Körpergewicht auf Dauer konstant unten gehalten werden. Wie das genau geht und welche Hintergründe es dafür gibt, erfahren Sie im Ratgeber Idealgewicht und den anderen Themenschwerpunkten des Ernährungsratgebers.

« Ernährung für Jung und Alt Nährstoffe »

Kalorien - Was sind Kalorien? Wo finde ich Kalorien? Tabelle Kalorienverbrauch. Kalorien-Verbrauchsrechner. Was nützen Kalorien?