« Sauna-Ratgeber Bild von Menschen am Strand, die Tai Chi ausüben Thalasso »

Tai Chi / Taijiquan

Taijiquan (gesprochen: taidjitchüan) bedeutet soviel wie „Das höchste Prinzip der Kampfkunst“. Im engeren Sinne ist das Wort Taiji im fernöstlichen Raum eher eine Grundidee, bei der es darum geht, in allen Lebensbereichen eine Harmonie herzustellen. Diese Harmonie gilt es auch bei der Bewegungsform des Taijiquans herzustellen. Ziel ist es, eine Harmonie zwischen Körper und Geist zu finden, aber auch eine innere Stärke und Kraft zu entwickeln. Die Übungen an sich sind nicht etwa als Vorbereitung auf einen Kampf gedacht. Die Bewegungsformen sind viel mehr auf die Stressbewältigung ausgelegt. Es sind langsame, konzentrierte Bewegungsabläufe. Die bekannteste Form des Taijiquan ist die Verbindung mit den „Energieübungen“ des Qigong und wird dementsprechend auch Taiji Qigong genannt.

Schattenboxen, wie Taijiquan im Umgangssprachlichen oft genannt wird, war ursprünglich ein typisch taoistisches Mittel, um das Leben zu verlängern. Dies entspricht sehr dem chinesischen Wunschdenken, welches schon seit Jahrtausenden auf der Suche nach einem Elixier für die Verlängerung des Lebens ist.

"Taiji" heißt "das Absolute", das graphisch durch das Yin und Yang dargestellt wird. Es hat den empirisch ausgerichteten Chinesen immer wieder zu praktischen Anwendungen inspiriert, zum Beispiel im Medizinbereich, in der Militärstrategie als Kriegertechnik, zu deren wichtigsten Ansätzen das "Schattenboxen" zählt. In der defensive liegt der Ansatz zur neuen Offensive.

Heute sieht man dieses Denken in Form einer körperlichen Übung oftmals auf der Straße praktiziert. Übertragen auf eine Lebensphilosophie bedeutet dieses Denken, dass wirtschaftlicher, politischer oder sonstiger Druck nicht mit einer offenen gesichtspreisgebenden Opposition, sondern mit sofortigem Nachgeben beantwortet wird. Lockert sich dieser Druck aber, stößt die Gegenbewegung vor. Das Geheimnis dabei ist, dem Gegner mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Je kräftiger dieser ist, desto gefährlicher für ihn. Mit dieser Taktik gelingt es Chinesen, wo immer sie auch sind, Auswege und Möglichkeiten für die Durchführung ihrer Ideen zu finden.

In der Rubrik Qigong finden Sie weitere Hinweise zu dem Thema sowie Übungen.

« Sauna-Ratgeber Thalasso »