« Gesundheit Literarisches »

Wellness

Im Wellness-Ratgeber finden Sie Tipps, Tricks und natürlich ausführliche Informationen rund um das Thema Wellness. Der Wellness-Ratgeber beinhaltet aktive und passive Entspannungsmethoden.

Bild eines Mannes, der von einem Berg in ein Tal schaut
»Autogenes
Training«
Bild eines Windrads
»Das bewusste
Atmen«
Bild einer Frau auf einer Wiese
»Phantasie-
reise«
Bild eines älteren Mannes auf einem Klappstuhl
»Wellness-Tipps«
Bild von übereinander geschlagenen Füßen
»Muskelrelaxation«
Bild einer Chinesischen Schrift und des Textes "Meditation"
»Meditation«
Bild einer Frau im Massagestuhl
»Massage«
Bild einer Shaolin-Mönch-Figur beim Qigong
»Qigong«
Bild zweier gezeichneter Figuren beim Saunieren
»Sauna-Ratgeber«
Bild von zwei Taichi-Kämpfern»Tai Chi« Bild eines Mannes beim Yoga
»Yoga«


Der Begriff Wellness

Wellness wird aus dem Englischen mit "gute Gesundheit" übersetzt und wird nach heutigem Verständnis als ganzheitliches komplexes Gesundheitskonzept gesehen. Beim Wellness ist der klare Maßstab das persönliche Wohlbefinden und damit verbunden ein gewisser Spaßfaktor. So kann man also Wellness von Wellbeing (gut fühlen / wohl fühlen) und Happiness (Glücksgefühl / Fröhlichkeit)oder auch Fitness (Tauglichkeit / Gesundheit) ableiten.

Wellness als modernes Lebensstilkonzept zielt unter Anwendung vielfältiger Entspannungsmethoden vor allem darauf ab, das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden zu verbessern. 

Letztendlich kann Wellness auch als ganzheitliches präventives Gesundheitsmodell definiert werden, wobei Wellness nach dem Verständnis des Wellness-Pioniers Donald B. Ardell einen Zustand von Zufriedenheit und Wohlbefinden beschreibt auf Basis eines gesunden Ernährungsbewusstseins, körperlicher Fitness, Selbstverantwortung, Umweltsensibilität und eines konsequenten Stressmanagements.  

Daraus ergeben sich die 4 Pfeiler des Wellness:


  1. Die bewusste Ernährung und der ganzheitliche Umgang mit Nahrungsmitteln

  2. Die bewusste Bewegung mit regelmäßigen und angepassten Bewegungsprogrammen

  3. Mentale Entspannungs- und Stressmanagement-Methoden wie z. B. autogenes Training, Floating, Massage, Meditation, Muskelrelaxation, Phantasiereisen, Qigong, SaunaTai Chi, Yoga

  4. Ein ausgeglichenes Verhältnis zu Natur und Nahrungsmitteln sowie ein sorgfältiger Umgang mit der Natur und ihren Produkten.

« Gesundheit Literarisches »

Der große Wellness-Ratgeber. Tipps und Infos zu Sauna, Yoga, Autogenes Training, Tai Chi, Qigong, Massage, Phantasiereisen u.v.m.