Gift-Zeichen

Die 10 giftigsten Tiere

Die giftigsten Tiere der Welt nach Toxizität (Giftigkeit des Giftes)

Rang: 1

Name: Palythoa-Krustenanemone

Foto einer Krustenanemonen-Kolonie

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,00015

Beschreibung:

Das Gift der Palythoa-Krustenanemonen gehört zu den wirksamsten Giften überhaupt. Das Gift wirkt sofort bei Berührung. Es gibt zur Zeit noch kein Gegengift. Bereits 0,012mg des Giftes kann bei einem 80 Kg schweren Menschen zum Tod führen.

Vorkommen: Indonesien, Malaysia, Philippinen, Nordaustralien



Rang: 2

Name: Schrecklicher Pfeilgiftfrosch

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,0002

Beschreibung:

Das hochwirksame Gift des ca. 5cm großen und gelb bis orange farbenen giftigsten Frosches der Welt produziert dieser nicht selbst, sondern nimmt es über seine Nahrung auf und lagert es im Körper ein. Das Gift wird bei Kontakt über die Hautdrüsen abgegeben und kann beim Menschen bereits innerhalb von 30 Minuten zum Tode führen. Es existiert ein Gegengift. In Gefangenschaft bzw. in heimischen Terrarien ist der Frosch aufgrund der fehlenden "Spezialnahrung" an giftigen Tropeninsekten absolut ungiftig.

Vorkommen:

Vorwiegend im südwestlichen Kolumbien.



Rang: 3

Name: Kugelfisch

Foto eines Kugelfischs

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,008

Beschreibung:

Das Gift eines Kugelfisches kann durchaus 30 Menschen töten. Allerdings ist der Kugelfisch von sich aus nicht gefährlich für den Menschen. Das Gift befindet sich vorwiegend in der Leber und in den Eierstöcken des Fisches, wird also erst beim Verzehr gefährlich. Das Gift wird nicht vom Kugelfisch, sondern von durch die Nahrung aufgenommenen Bakterien produziert. In Japan gelten Kugelfische als Delikatesse (Fugo). Gegessen wird nur das Muskelfleisch, in dem sich kein Gift befindet. Dennoch sollte man bei der Auswahl eines Fugo-Kochs nur auf empfohlene Profi-Köche zurückgreifen. Ein Fehler kann hier schnell tödlich enden.

Vorkommen:

Tropische Gewässer über und unter dem Äquator meist über Korallenbänken.



Rang: 4

Name: Blaugeringelte Krake

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,02

Beschreibung:

Diese nur ca. 6 cm große Krakengattung ist zwar scheu, kann aber in Bedrängnis ordentlich zubeißen und ihr ebenso wie bei Kugelfischen durch Bakterien produziertes starkes Nervengift Tetradotoxin (TTX) an das Opfer "übergeben". Mit ihrem Gift kann die Blaugeringelte Krake bis zu 30 Menschen töten.

Vorkommen:

Im Küsten- und Uferbereich vor Australien, Philippinen, Indonesien und Neuguinea.



Rang: 5

Name: Landkarten-Kegelschnecke

Foto einer Landkarten-Kegelschnecke

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,023

Beschreibung:

Das Gift dieser ca. 15 cm großen Kegelschnecke ist ein regelrechter Giftcocktail aus bis zu mehreren hundert verschiedenen starken Giften. Daher ist noch kein Gegengift bekannt. Ein Tropfen Gift kann bereits 20 Menschen töten.

Vorkommen:

Indopazifik. Rotes Meer, Indischer Ozean um Madagaskar, Mauritius, 
Mosambik und Tansania.



Rang: 6

Name: Inlandtaipan

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,025

Beschreibung:

Giftigste Schlange der Welt. Bis zu 2,50m lang. Das bei einem Biss abgegebene Gift kann bis zu 250 Menschen töten. Der Inlandtaipan ist damit 50 mal giftiger als die Indische Kobra. Tödliche Unfälle mit Menschen sind sehr selten aufgrund der Scheuheit und des im Outback liegenden Verbreitungsgebietes.

Vorkommen:

Weitab der Zivilisation in Wüsten-gebieten von West Queensland in Australien.



Rang: 7

Name: Seewespe

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,04

Beschreibung:

Die Würfelqualle Chironex fleckeri (bed. "mordende Hand") kann mit ihrem Gift bis zu 250 Menschen töten. Jedes Jahr sterben mindestens 70 Menschen durch den Kontakt mit Seewespen. Auf bis zu 3m langen Tentakeln befinden sich ca. 5.000 Nesselzellen, die bei Berührung das Gift durch feine Fäden mit Widerhaken in die Opfer katapultieren. Das Gift führt zu Lähmungen und Herzstillstand innerhalb weniger Minuten. Die Überlebenschancen hängen also davon ab, mit wie vielen Tentakel-Zentimetern das Opfer in Berührung gekommen ist und natürlich wie schnell das Gift durch z. B. Behandlung mit Essig neutralisiert werden kann.

Vorkommen:

Nord- und Ostküste Australiens und westlicher Pazifik



Rang: 8

Name: Brasilianische Wanderspinne

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,134

Beschreibung:

Sie ist die giftigste Spinne der Welt, oft auch als Bananenspinne bekannt. Die meisten tödlichen Spinnenbiss-Fälle mit Menschen gehen auf ihr Konto, allerdings gibt es ein breit vorhandenes Gegengift und bei schneller Behandlung sehr gute Heilungschancen. 10mg Gift können bereits einen erwachsenen Menschen töten. Neben den enormen Schmerzen nach einem Biss berichteten männliche Opfer auch von sehr lang anhaltenden und schmerzhaften Erektionen, die unbehandelt zu Impotenz führen können. Forscher beschäftigen sich daher seit einiger Zeit mit der Untersuchung des Giftes, um dieses für die Behandlung von Erektionsstörungen einzusetzen.

Vorkommen:

Südamerika, vorwiegend Brasilien.



Rang: 9

Name: Steinfisch

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,2

Beschreibung:

Ca. 40cm langer und 2,5 Kg schwerer Fisch, der am Boden liegend von einem Stein kaum zu unterscheiden ist. Das Gift gibt der Steinfisch über den Stachel an sein Opfer ab. 60 Prozent der Stichunfälle enden tödlich.

Vorkommen:

In tropischen und Subtropischen Flach-gewässern. Rotes Meer, Ostafrikanische Küste, Indischer Ozean bis nach Australien, am Fuße von Korallenriffen.



Rang: 10

Name: Gelber Mittelmeer-Skorpion

Letale Dosis (LD)* in mg: 0,33

Beschreibung:

Der giftigste Skorpion der Welt. Ca. 10cm lang, eher zierlicher Natur - bei Skorpionen ein Achtungszeichen bezüglich Giftigkeit. Hat der Skorpion sein Opfer mit den Scheren fixiert, sticht er mehrmals mit seinem Giftstachel zu. Bei Menschen verursacht der Stich starke Schmerzen und kann ohne schneller Behandlung zum Tod führen.

Vorkommen:

Nordafrika, auch Ägypten, Israel, Jordanien, Türkei, Arabische Halbinsel unter Steinen in trockenen Wüsten-gebieten.


Wenn wir die durchschnittliche Giftabgabemenge bei einem Biss oder einer Berührung in den Fokus rücken, ändert sich die Einordnung wie folgt:

Die 10 giftigsten Tiere der Welt nach Giftabgabemenge

Rang Name LD* (mg)
1. Seewespe 0,04
2. Krustenanemone 0,00015
3. Pfeilgiftfrosch 0,0002
4. Kugelfisch 0,008
5. Blauring-Krake 0,02
6. Kegelschnecke 0,023
7. Steinfisch 0,2
8. Inlandtaipan 0,025
9. Brasilianische Wanderspinne 0,134
10. Gelber Mittelmeer-Skorpion 0,33













*LD bedeutet letale (tödliche) Dosis. Der LD-Wert gibt die Menge eines giftigen Stoffes an, die ausreicht, um ein bestimmtes Lebewesen zu töten. Um die Werte besser vergleichbar zu machen, wird die letale Dosis pro Kg Körpergewicht angegeben. Wir haben für unsere Statistik die mittlere letale Dosis, den LD50-Wert, herangezogen, da dieser auf den Durchschnitt der Versuchsreihen abzielt und somit weniger anfällig für Ausreißer nach oben oder unten ist. Der LD50-Wert der Krustenanemone liegt bei 0,00015mg/Kg. Bei einem 80 Kg schweren Menschen kann also eine Giftmenge von bereits 0,012mg mit 50 prozentiger Wahrscheinlichkeit zum Tod führen.

Häufig tauchen bei der Internetrecherche unterschiedliche Reihenfolgen in den Listen der giftigsten Tiere der Welt auf. Der Grund dafür liegt oft in der unterschiedlichen Bewertung der Giftigkeit und Gefährlichkeit. Unsere Liste der giftigsten Tiere der Welt orientiert sich am Gift selbst, also an der Toxizität des Giftes. Da die LD-Werte durch Tierversuche ermittelt werden und die Wirkung von Tier zu Tier sowie von Tier zu Mensch abweichen kann, sind die an Tieren ermittelten Werte nur bedingt aussagekräftigt und dienen als grobe Anhaltswerte.

Auch die Art, wie das Gift in den Organismus gelangt, spielt für die Einstufung der Giftigkeit eine wichtige Rolle. So können die Werte bei einer oralen Einnahme deutlich von einer subkutanen (unter die Haut) oder intravenösen Verabreichung (in eine Vene hinein) in ihrer Wirkung abweichen. Wir orientieren uns in unserer Statistik an der subkutanen Verabreichung, da dies die in der Praxis am häufigsten anzutreffende Form der Giftübertragung ist.


Weitere Top-10-Listen:

» Die 10 friedlichsten Länder

» Die 10 gefährlichsten Länder

» Die 10 häufigsten Sprachen

» Die 10 höchsten Bauwerke der Welt

» Die 10 kleinsten Staaten

» Die 10 schnellsten Tiere

» 10 Weltwunder

» Die 10 größten Menschen

» Die 10 Mythen über Spinnen


Die giftigsten Tiere der Welt: Rang 1-10. Krustenanemone, Pfleilgiftfrosch, Kugelfisch, Blaugeringelte Krake, Landkarten-Kegelschnecke, Inlandtaipan, Seewespe