« Yoga-Übung Bogen Bild einer Frau beim Yoga Yoga-Übung Fisch »

Yoga-Übung Drehsitz (Ardha Matsyendrasana)

Ausgangsposition

Langsitz: Die Beine werden lang gestreckt auf dem Boden platziert.

Bewegungsdurchführung Drehsitz

Der Drehsitz erfolgt durch eine Verwringung des Oberkörpers gegen das Becken. Winkeln Sie das rechte Bein an und kreuzen Sie es über das linke. Der Fuß wird auf Kniehöhe des rechten Beins auf den Boden gestellt. Die rechte Hand stützt sich auf Höhe des Gesäßes auf. Der linke Ellenbogen wird außen an das rechte Knie gebracht und drückt das Bein dabei leicht nach links. Winkeln Sie nun das linke Bein an und bringen Sie es etwa in einem rechten Winkel nach rechts. Halten Sie die Position einige Sekunden und versuchen danach, den Oberkörper noch weiter nach rechts zu drehen.

Lösen Sie danach die Position langsam wieder auf und wechseln Sie die Seite.

Ziel der Yoga-Übung Drehsitz

Der Drehsitz stellt eine komplexe Übung zur Dehnung und Mobilisierung der Gesäß- und Hüftmuskulatur sowie des Oberkörpers, insbesondere der seitlichen Muskulatur und des unteren Rückens dar. Mit dem Drehsitz werden Verkürzungen bedingt durch einseitige sitzende und stehende Tätigkeit behoben.

» zu den anderen Yoga-Übungen

« Yoga-Übung Bogen Yoga-Übung Fisch »