« Wirkungsweise von Tee Teesorten »

Die Zubereitung von Tee

  • Bevorzugen Sie losen Tee anstelle von Teebeuteln. Nur so kann sich das volle Aroma entfalten.
  • Bevorzugen Sie handgepflückten Tee. Bei Fragen hilft Ihnen Ihr Teefachgeschäft.
  • Bewahren Sie den Tee trocken, kühl und gut verschlossen auf, am besten in einer geruchsfreien Dose oder einem Porzellan- oder Kunststoffbehältnis
  • Für eine Tasse Tee sollten Sie einen Teelöffel losen Tee verwenden.
  • Verwenden Sie für den Grünen Tee möglichst ein großes Sieb zum Aufgießen. So kann sich der Geschmack voll entfalten. Von einem Teeei ist eher abzuraten.
  • Bei kalkhaltigem Wasser empfiehlt sich das Filtern des Wassers mit einem Aktivkohlefilter. Diese Wasserfilter sind in Apotheken und einigen Supermärkten erhältlich.
  • Das Wasser zum Aufgießen sollte abgekocht sein, jedoch auf ca. 70°C abgekühlt sein. So bleiben die Vitamine erhalten und der Tee wird nicht zu bitter. Um die entsprechende Temperatur zu erreichen, mischen Sie 1 Liter kochendes Wasser mit 0,5 Liter kaltem Wasser.
  • Damit sich sowohl Geschmack als auch Vitalstoffe entfalten können, empfiehlt sich das mehrmalige Aufgießen des Tees mit dem gleichen Wasser.
  • Wünschen Sie eine anregende Wirkung des Tees, lassen Sie den Tee insgesamt 2-3 Minuten ziehen oder wiederholen Sie den Aufgussvorgang etwa zwei mal. Um eine beruhigende Wirkung zu erzielen, empfiehlt sich eine Zeit von 5 Minuten oder ein mehrmaliger Aufgussvorgang (drei bis fünf mal). Wenn Sie den Tee länger als 5 Minuten ziehen lassen, hat er eine ermüdende Wirkung.
  • Tee wird optimalerweise nicht gesüßt, da Zucker den natürlichen Geschmack überdeckt und zudem kalorienhaltig ist. Wer es dennoch süß mag, sollte Kandis, Honig oder Fruchtzucker nehmen. Süßstoff ist aufgrund seines künstlichen Geschmacks wenig ratsam. Als Zugabe zum Tee ist auch ein Schuss Zitronensaft oder Milch empfehlenswert.

« Wirkungsweise von Tee Teesorten »