« Gartenplatten Unkraut befreien Kompostierung »

Gießen

Gießen dient den Pflanzen dazu, die Nährstoffe aus dem Boden zu nehmen und den Wasserbedarf zu decken.

Achten Sie beim Gießen Ihrer Pflanzen im Garten darauf, dass Sie pralle Sonne vermeiden. Gießen Sie am Besten am frühen Morgen oder am späten Abend. Wenn es kühl ist, kann das Wasser besser in die Erde einziehen. Morgens zu gießen ist die beste Tageszeit, da dann die Pflanzen ihre aktive Phase haben und das Wasser besser aufnehmen können.

Auf verkrusteten Böden geht viel Wasser verloren, da es schlecht bis zu den Wurzeln vordringen kann. Besser nehmen gut gelockerte Böden oder Sandböden das Gießwasser auf. Daher werden Sandböden auch seltener, aber durchdringender gewässert, Lehmböden dagegen öfter, und sparsamer. Junge Pflanzen lieben es, öfter und nicht so heftig gegossen zu werden, älteren bekommt es besser, wenn man sie einmal ordentlich mit Wasser versorgt. Allgemein gilt: Gründliches Gießen alle paar Tage ist effektiver als oberflächliches, tägliches Gießen.

Optimal ist das Gießen mit warmem, abgestandenen Wasser aus Auffangbehältern, z. B. Wasser aus der der Regentonne.

« Gartenplatten Unkraut befreien Kompostierung »