« Feldenkraismethode

Pflanzenheilkunde

» Heilpflanzen-Übersicht

» Die wichtigsten Heilpflanzen

» Berühmte Pflanzenheilkundler

Die Pflanzenheilkunde (auch Phytotherapie) setzt sich mit dem Einsatz von Heilpflanzen als Arzneimittel auseinander. Das Ziel der Pflanzenheilkunde ist die Erforschung von Heilpflanzen und ihrer Inhaltsstoffe für therapeutische Einsatzzwecke. Die Pflanzenheilkunde ist somit ein Teilgebiet der pharmazeutischen Biologie, die sich mit der lebenden Zelle als kleinste Produktionseinheit von Naturstoffen und derivativen chemischen Stoffen befasst.

Die Pflanzenheilkunde ist eine der ältesten medizinischen Therapien und weltweit in allen Kulturen anzutreffen. Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) benutzen circa 80 Prozent der Gesamtweltbevölkerung Produkte aus der Natur für etliche Bereiche der alltäglichen medizinischen Grundversorgung.

Die Pflanzenheilkunde basiert auf der Heilpflanzenkunde (auch Phytopharmakognosie), die sich speziell mit der Systematisierung und Analyse der verschiedenen Heilpflanzen und der Inhaltsstoffe sowie der Erkundung bisher unerforschter Pflanzen beschäftigt.

Für die therapeutische Anwendung werden nur ganze Pflanzen bzw. Pflanzenteile verwendet, nicht jedoch isolierte Extrakte. 

Heilpflanzen-Übersicht

Fenchel, Kamille, Minze, Melisse - Viele kennen diese Heilpflanzen zum Beispiel durch die Verwendung in Arzneitees, als Extrakte in Salben oder als ätherische Öle. Aber wussten Sie schon, dass Hopfen (Arzneipflanze des Jahres 2007) neben seiner hauptsächlichen Verwendung für die Bierherstellung auch als Einschlaf- und Beruhigungsmittel genutzt werden kann?

» Die wichtigsten Heilpflanzen

Zubereitungsarten

Es gibt verschiedene Methoden der Zubereitung, die nachfolgend näher erläutert werden.

» Methoden der Zubereitung 

Geschichte der Pflanzenheilkunde

Seit Jahrtausenden beschäftigen sich die Menschen mit den Produkten der Natur und ihrem Einsatz für medizinische Zwecke. Nachfolgend finden Sie einen historischen Abriss zur Entwicklung der Pflanzenheilkunde.

» Historische Entwicklung der Pflanzenheilkunde

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die TCM entwickelt sich als Heilkunde in China seit mehr als 2000 Jahren und ist mittlerweile auch im deutschsprachigen Raumangekommen, aber gesundheitspolitisch bisher wenig anerkannt.

» Grundlagen der TCM

Ayurveda

Neben der Ayurveda-Massage/-Reinigung, der Ayurveda-Ernährungslehre und der spirituellen Yogapraxis ist die Pflanzenheilkunde eines der zentralen Elemente der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda

» Grundlagen der ayurvedischen Heilkunde


Wirkstoffgruppen der Heilpflanzlehre

Lesen Sie nachfolgend mehr über ätherische Öle, Alkaloide, Glykoside, Anthracenderivate, Bitterstoffe, Polysaccharide (Schleimstoffe), anorganische Stoffe, Hormone, Vitamine u.v.m.

» Heilpflanzen-Wirkstoffe

Berühmte Pflanzenheilkundler

Den Namen Hippokrates haben Viele sicherlich schon einmal gehört und auch Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp werden dem Einen oder Anderen ein Begriff sein. Aber was hat Karl der Große mit der Pflanzenheilkunde zu tun?

» Liste der Pflanzenheilkundler

« Feldenkraismethode