Forum

Antworten

Anleihen mit 7 Prozent Zinsen

von: Curt

04.12.2013 - 18:29 Uhr

Beiträge: 1

Beim Kauf von Anleihen sind nicht immer die Konditionen entscheidend, wichtig ist die Bonität des Anleihe-Emittenten. Häufig werden dir Anleihen mit 7-9% Zinsversprechen über den Weg laufen, ja, auch in der aktuellen Niedrigzinsphase, allerdings nützt dies letztlich wenig, wenn der Emittent die Zinsen oder gar die Anleihe selbst nicht wieder zurückzahlen kann. Das Hauptrisiko ist also der Emittent. Nun sieht man aber häufig Anleihen mit hohem Zins von Emittenten, die man irgendwo aus der Werbung bzw. von Produkten des täglichen Lebens kennt, z. B. Sympatex. Hat man ja irgendwie schon mal gehört oder man besitzt sogar Sympatex-Funktionsklamotten. Auch noch ein deutsches Unternehmen aus Bayern, was will man mehr. Aber Vorsicht: Viele kennen zwar die Marke, aber nicht die aktuelle Geschäftsentwicklung und die finanzielle Lage des Unternehmens. Und die sieht im Falle Sympatex eher nicht rosig aus: Sympatex erwirtschaftet seit ein paar Jahren ordentliche Verluste und der Gegenwind in der Branche ist heftig. Das Unternehmen ist bis über die Ohren verschuldet und man kann nicht wirklich annehmen, dass der aktuelle Ausflug über die Anleihe mit einem Zinskupon von 8% für den Anleger gut aus geht. Also Vorsicht ist geboten: Es gibt etliche Anleihen, die vom Emittenten nicht zurückgezahlt werden konnten und dann hat man viel Stress.

von: senta

04.12.2013 - 16:59 Uhr

Beiträge: 51

Mir ist in einem Werbebrief eine Investition in eine Anleihe angeboten worden - immerhin 7 Prozent Zinszahlung pro Jahr, Laufzeit 5 Jahre. Das ist im Vergleich zu den aktuell mageren Zinsen sehr ordentlich. Kennt sich jemand aus mit Risiken. Ist das unseriös oder doch ein gutes Investment?
Danke

  • Sie müssen sich anmelden um Antworten zu können!