Systempflege: Die pure Wohltat für reife Haut

Systempflege zielt darauf ab, verschiedene Pflegeprodukte zu nutzen, deren Inhaltsstoffe aufeinander abgestimmt wurden. So können sie ihre Wirkung optimal entfalten. Für verschiedene Hauttypen, aber auch explizit für reifere Haut, gibt es jeweils passende Systempflege-Serien.

Systempflege als Wohltat für die Haut

Eine Systempflege ist nicht nur innerhalb der Produktreihe aufeinander abgestimmt, sondern auch auf verschiedene Hauttypen und ihre Bedürfnisse. Ob trockene oder Mischhaut - die Inhaltsstoffe werden stets passgenau für die Zielgruppe gewählt. Was einst mit der so genannten Drei-Phasen-Pflege begann, umfasst heute meist mehrere Etappen. Während 1968 noch zu einem Seifenstück, einer Gesichtslotion und reinigendem Gesichtswasser gegriffen wurde, gibt es heute spezielle Pflegeprodukte für die Reinigung, Augenpflege, allgemeine Zellstärkung, den Hautschutz am Tag und in der Nacht. Die individuelle Hautpflege und höchste Effektivität der Wirkstoffe steht bei den Systempflege-Produkten der Naturkosmetik-Marke Annemarie Börlind im Fokus. Die Wirksamkeit der aufeinander abgestimmten Produkte gewinnt gegenüber der Wahl einzelner Cremes und Lotionen verschiedener Serien oder Hersteller, da sie besser miteinander agieren können.

Reife Haut profitiert von Systempflege

Die Zeichen der Zeit beginnen ab einem Alter von ca. 28 Jahren, sichtbar zu werden. Die Zellteilung lässt zunehmend nach, die Hautzellen erneuern sich seltener - erste Falten sind erkennbar. Durch Sonneneinstrahlung und ähnliche, äußere Einflüsse wird außerdem die Hauttrockenheit gefördert. Dünne und spröde wirkende Haut ist die Folge, die Ansprüche an die Hautpflege steigen mit zunehmendem Alter. Mit einer Systempflege, die über beruhigende Inhaltsstoffe wie Aloe Vera oder natürliche Öle verfügt, kann der Hautalterung sanft entgegengewirkt werden. Die enthaltenen Essenzen fördern den Hautregenerationsprozess und ergänzen sich gegenseitig harmonisch, so dass die Geschwindigkeit der Zellerneuerung auch noch ab 50 oder 60 Jahren wieder zunehmen kann. Eine auf reife Haut abgestimmte Systempflege mit Urea oder natürlichen Ölen spendet außerdem die benötigte Feuchtigkeit und sorgt somit für eine lang anhaltende Geschmeidigkeit.

Naturkosmetik vor chemischen Substanzen bevorzugen

Auch in Systempflege für reife Haut können chemische Inhaltsstoffe vorkommen. Meist sind es Silikone, Salicylsäure gegen unreine Haut oder Parabene, die als Konservierungsmittel fungieren. Selbst in Naturkosmetik sind teilweise chemische Zusatzstoffe enthalten. Diese sind nicht nur für empfindliche Haut ungeeignet, da sie Allergien begünstigen, sondern stehen auch in Zusammenhang mit der Beeinflussung des Hormonspiegels. Parabene sollen beispielsweise die Entstehung von Erkrankungen wie Brustkrebs fördern. Weitere, ungeeignete Zusatzstoffe sind chemische Tenside, die das Austrocknen der Haut begünstigen und somit den gegenteiligen Effekt erzielen, den sich Kunden von der Systempflege erhoffen. Daher ist reine Naturkosmetik ohne diese Zusatzstoffe empfehlenswerter. Das Risiko einer Kontaktallergie ist geringer, Naturprodukte duften dezenter und sind durch diesen unaufdringlichen Geruch für die tägliche Anwendung geeignet. Ein weiterer Vorteil von Naturkosmetik: Sie ist nachhaltig, umweltfreundlich und gilt als effektiver - auch wenn es einmal etwas länger dauern kann, bis die gewünschte Wirkung einsetzt.


© 2005-2018 PlanetSenior :: Inhalte sind notariell geschützt durch PriorMart AG