Schreckmoment: Die Tür fällt ungewollt ins Schloss

Die Tür fällt hinter einem ins Schloss. Der Schlüssel liegt in der Wohnung. Fast jeder erlebt diesen Moment mindestens einmal im Leben. Sorgen Sie vor!

Vorsorgen und Schlüssel hinterlegen

Eine gute Vorsorge nimmt einem Schreckmoment den Schrecken und Sie bleiben beispielsweise bei einer ungewollt ins Schloss gefallenen Tür entspannt. Wenn Sie Ihre Nachbarn gut kennen und diesen uneingeschränkt vertrauen, fragen Sie, ob Sie dort für den Notfall einen Schlüssel hinterlegen dürfen. Möchten Sie keinem Nachbarn Ihre Wohnungsschlüssel anvertrauen, suchen Sie im Vorfeld nach einem seriösen und regionalen Schlüsseldienst.

Zu einer guten Vorsorge zählt in diesem Fall zudem, dass Sie sich geistig fit halten. So haben Sie Ihre Schlüssel immer dabei, wenn Sie die Wohnung verlassen. Wir haben für Sie Informationen zusammengestellt, wie Sie bis ins Alter geistig fit bleiben und Ihre Sinne besser schulen.

Was darf ein Schlüsseldienst kosten?

Schlüsseldienste verdienen an der Notsituation ihrer Kunden. Meist muss es schnell gehen und das nutzen einige Anbieter aus. Diese schwarzen Schafe zocken ihre Kunden durch viel zu hohe Preise ab und haben den Ruf der Branche stark beeinträchtigt. Doch was darf ein Schlüsseldienst kosten?

Das Amtsgericht Lingen hat hierzu mit Urteil vom 4. Oktober 2016 (AZ 4 C 529/16) bestimmt, dass eine Türöffnung inklusive Anfahrt rund 112 Euro kosten darf. Geklagt hatte in diesem Fall ein Mann, der an einen Schlüsseldienst über 300 Euro bezahlen musste, ohne eine vorherige Preisabsprache getroffen zu haben. Das Gericht orientierte sich bei seinem Urteil beim Bundesverband Metall (BVM), der für Notöffnungen eine Preisempfehlung vorhält.

Preisabsprache im Vorfeld

Der Preis für das Öffnen der Tür wurde bei diesem Fall im Vorfeld nicht abgesprochen. Experten empfehlen dies jedoch unbedingt und raten bei erhöhten Preisen zu einem anderen Schlüsseldienst. Wenn Sie den vorab genannten (erhöhten) Preis akzeptieren bzw. hinnehmen, dann haben Sie später keine Handhabe mehr für eine Rückforderung.

Einen regionalen Schlüsseldienst finden

Sie sollten einen Schlüsseldienst im Vorfeld auswählen und sich die Telefonnummer für den Notfall abspeichern. Dann bleiben Sie im entsprechenden Moment entspannt und bewahren Ruhe. Wählen Sie immer einen wohnortnahen bzw. regionalen Anbieter. Lassen Sie sich dabei aber nicht von einer Ortsvorwahl täuschen. Viele Anbieter benutzen eine solche und leiten die Anrufe jedoch auf eine zentrale Hotline weiter. Der Nachteil sind dann lange Wartezeiten und hohe Anfahrtskosten. Neben dem eigentlichen Preis für die Türöffnung sollten Sie daher die Anfahrtskosten im Vorfeld abfragen. Mittels einer übersichtlichen Liste von regionalen Schlüsseldiensten finden Sie den Notprofi in Ihrer Nähe: mit transparenten Preisen und einer niedrigen Anfahrtspauschale von 20 Euro.

Bild 1: ©istock.com/Ignatiev Bild 2: ©istock.com/spyderskidoo


© 2005-2019 PlanetSenior :: Inhalte sind notariell geschützt durch PriorMart AG