So macht das Internet das Seniorenleben leichter

Im Ruhestand ist das wohl wertvollste Gut endlich reichlich vorhanden: Zeit. Möglichkeiten, diese zu nutzen, gibt es genug und das Internet kommt dabei als wertvolle Unterstützung ins Spiel.

Reisen: Senioren-Klassiker im neuen Licht

Nach dem Ende des Arbeitslebens schmieden viele Menschen ausgiebige Reisepläne. Zeitmangel ist kein Thema mehr und die Optionen zum Reisen sind umfassender denn je. Und das gilt für alle Arten des Reisens:

  • Wer viel Zeit hat und die hohe See mag, für den sind Kreuzfahrten die erste Wahl. Die Schiffsreise gibt es schon seit mehr als einem Jahrhundert, doch da diese Form des Urlaubs im Trend ist, können Reiselustige auf ein extrem großes Angebot zurückgreifen. Anbieter wie MSC und Aida machen es möglich. Da Konkurrenz das Geschäft belebt, sind besonders attraktive Preise keine Seltenheit mehr. Die Reisen sind mittlerweile stark auf eigene Bedürfnisse zugeschnitten, Senioren gehören dabei zur wichtigsten Zielgruppe.
  • Eigenständig auf Achse: Auch das Wohnmobil ist ein Klassiker für Senioren. Es verspricht Camping auf höchstem Niveau und der individuelle Charakter dieser Reiseform macht sie so beliebt. Es zählt schließlich keine andere Uhrzeit außer der eigenen.
  • Wer nicht gerne selbst am Steuer sitzt, findet mit dem heutigen Angebot an Busreisen sehr viele Reiseziele – und das häufig zu kleinen Preisen.
  • Heutige Senioren sind im Durchschnitt fitter als je zuvor. Der gesunde Lebenswandel und eine hohe Lebenserwartung machen Aktivurlaube zu einem Favoriten für Menschen im goldenen Alter. Ob Bergluft, Wattenmeer, Städtereisen oder paradiesische Strände, ist Zeit auch hierbei kein begrenzender Faktor.

Dazu jedoch eine Empfehlung: Für welche Variante man sich auch entscheidet, ist es ratsam, Angebote im Internet zu vergleichen. Die traditionelle Beratung im Reisebüro ist zwar sehr angenehm und kann hilfreich sein, aber rein preislich gibt es online oft bessere Optionen. Das Reisen im digitalen Zeitalter profitiert also von der digitalen Ära und das gilt selbst bei Details wie der Checkliste für den Urlaub.

Unterhaltung und Spannung im Internet: Online-Casinos als Musterbeispiel

Doch selbst reiselustige Senioren befinden sich meistens nicht das ganze Jahr lang fernab der Heimat. Die Zeit zuhause will ebenfalls gut genutzt werden und dabei zeigt sich, dass das Internet auch für den täglichen Zeitvertreib nützlich sein kann. Wichtig: Die allermeisten Anwendungen sind sehr benutzerfreundlich und erlauben einen unkomplizierten Einstieg, der keine Vorkenntnisse erfordert.

Besonders interessant ist das bei Aktivitäten, die es schon lange gibt, die aber jetzt auch in digitaler Form existieren. Ein gutes Beispiel liefert die Glücksspielbranche: Online-Casinos haben große Marktanteile erobert, denn sie sind bequem von zuhause jederzeit verfügbar. Auch finanziell haben sie schlagkräftige Argumente auf ihrer Seite: Die sogenannten Willkommensboni sind weit verbreitet und belohnen neue Spieler mit Dingen wie zusätzlichen Gratis-Spielrunden. Technische Fähigkeiten sind nicht nötig, die Transparenz ist hoch und das schafft Vertrauen.

Wer also dem Reiz des Glücksspiels schon immer etwas abgewinnen konnte, der darf einem der vielen Online-Casinos gerne eine Chance geben. Denn speziell Rentnern kommt der hohe Komfortfaktor stark entgegen.

Grenzenlose Kommunikation – gerade für Senioren sehr praktisch

Ein weiteres wichtiges Bedürfnis ist Kommunikation. Telefone existieren weiterhin, aber auch hier hat das Internet schon längst eine Steigerung ermöglicht. Nachrichtendienste wie WhatsApp, die kostenlos über die Internetverbindung laufen, erlauben eine spontane Kommunikation mit Freunden und Familie; noch weiter gehen Video-Telefonate, bei denen man das Gesicht des Gesprächspartners in Echtzeit sieht.

Auch hierbei gilt: Die Bedienung ist kinderleicht und die Unterschiede zwischen den Anbietern sind gering. Das Ziel aller Dienste ist schließlich dasselbe. Berührungsängste sind also unbegründet. Bekannte Dienste wie Skype und WhatsApp haben die Videotelefonie in allen Altersklassen salonfähig gemacht. Voraussetzung ist lediglich ein eigenes Gerät mit Kamera, damit das Gegenüber nicht ins Schwarze blickt. Dabei kann es sich um einen Laptop mit Webcam handeln, aber auch um moderne Handys oder Tablets.

Hohe Minutenpreise gehören also der Vergangenheit an, ebenso die lange Wartezeit auf Briefe mit Urlaubsfotos. Telefonate über das Internet, Kurznachrichten und E-Mails erlauben jederzeit den Kontakt zu anderen Menschen und das ganz ohne geographische Grenzen.

Alleine diese Beispiele zeigen also, dass das Internet, das aufgrund seiner Größe und Geschwindigkeit manchmal beängstigend wirken kann, durchaus bereichernd sein kann. Und sie erklären, warum so viele Menschen im gehobenen Alter diese Möglichkeiten nutzen. Alterseinschränkungen nach oben gibt es nämlich nicht und diese Gleichheit macht das Internet letztendlich so wertvoll.


© 2005-2018 PlanetSenior :: Inhalte sind notariell geschützt durch PriorMart AG