Zielgruppen von Pilates

Pilates kann nahezu jeder durchführen. Für die nachfolgenden Gruppen ist das Training besonders geeignet:

  • Sportler, besonders wenn sie sich im Zuge einseitiger Bewegungen verletzt haben (z. B. beim Golf oder Tennisspielen)
  • Darstellende Künstler wie Tänzer, Schauspieler und Musiker, für die eine gute Haltung wichtig ist
  • Menschen, die unter chronischen, haltungsbedingten Rückenschmerzen leiden
  • Alle, die nach längerer Auszeit wieder fit werden wollen
  • Die ältere Bevölkerung, um unabhängig und mobil zu bleiben
  • Frauen und Männer, die einer Osteoporose oder Rückenleiden vorbeugen wollen
  • Alle, die unter Stress oder stressbedingten Krankheiten leiden
  • Menschen, die ihre Körperhaltung und ihre Fitness verbessern möchten

Wer sollte auf Pilates verzichten?

Bei frischen Infekten oder Erkältungen sollten Sie auf Pilates verzichten. Das Pilates-Training sollte ebenso wenig bei Unwohlsein und mit vollem Magen durchgeführt werden. Wenn Sie unter chronischen oder akuten Erkrankungen leiden, ist beim Pilates-Training große Vorsicht geboten. In folgenden Fällen sollten Sie besser Ihren Arzt um Rat fragen: 

  • Entzündungen jeglicher Art
  • Zustand nach Knochenbrüchen
  • Akute Bandscheibenvorfälle
  • Frische Operation, besonders bei Frauen, die gerade eine Unterleibs-OP hatten
  • Osteoporose, z. B. Extremstellungen der Wirbelsäule
  • Schwangerschaft

« Pilates (Startseite)

Pilates-Kategorien:
» Pilates-Entstehungsgeschichte
» Die Pilates-Atmung
» Das "Powerhouse"
» Zielgruppen von Pilates
» Pilatesübungen