Die Zahl der Senioren in Deutschland steigt

Pressemitteilung vom 25.08.2016

Mit der Veröffentlichung der neuen Plattform Zuhause-Statt-Heim, die als Ratgeber für ein selbstbestimmtes Leben von älteren Menschen dient, werden immer mehr Menschen in Deutschland angesprochen. Denn laut den aktuellen Zahlen, die das Statistische Bundesamt kürzlich verlautbarte, gibt es in Deutschland immer mehr Senioren. Auf der neuen Webseite für ein Leben zuhause statt im Heim können Betroffene und Angehörige viele nützliche Informationen erhalten, wie sie die Wohnung barrierefrei und auch im Alter noch bewohnbar machen. Auch informiert die neue Ratgeber-Webseite für ältere Menschen darüber, wie sich Umbauten finanzieren lassen und wie Pflegefälle ein Leben zuhause realisieren können.

Die Lebenserwartung nimmt in Deutschland deutlich zu

Nicht nur in der Europäischen Union, sondern besonders in Deutschland werden die Menschen immer älter. Zu Jahresbeginn 2015 waren EU-weit rund 127 Millionen Menschen älter als 60 Jahre. Jeder vierte Mensch in Deutschland wird der Generation 60 plus zugeordnet. Die Prognosen für die kommenden Jahrzehnte sagen voraus, dass im Jahr 2050 bereits jeder dritte Mensch älter als 60 Jahre alt sein wird. Vergleicht man die Geschlechterverteilung miteinander, gehören Frauen deutlich zu jenen Menschen, die eine noch höhere Lebenserwartung haben, als Männer. In vielen Fällen sind sie öfter ledig, geschieden oder verwitwet, als Männer im gleichen Alter. Nur jeder zweite Senior lebt mit einem Partner im gemeinsamen Haushalt. Das bedeutet, dass die Gesellschaft in Deutschland zunehmend älter wird, aber auch häufiger alleine lebt. Dieses Faktum stellt viele ältere Menschen vor eine Herausforderung. Denn im Alter nehmen gesundheitliche Beschwerden zu, was ein Leben in der eigenen Wohnung, je nach räumlichen Bedingungen, erschweren kann. Um diesen Menschen ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, wurde die Plattform Zuhause-Statt-Heim ins Leben gerufen.

Die Plattform für Menschen, die auch im Alter noch zuhause leben möchten

Die neu gelaunchte Ratgeber-Plattform für Senioren hat es sich zur Aufgabe gemacht, ausgiebig über die Situation und die Möglichkeiten zu informieren, um älter werdenden Menschen ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter zu ermöglichen. Einerseits können Betroffene auf dieser Webseite erfahren, wie sie Barrieren in der Wohnung beseitigen, andererseits, wie sich dies finanzieren lässt. Zudem können Interessierte direkt über die Plattform eine Wohnberatung in Anspruch nehmen, bei der sie alles über Umbauten in Mietwohnungen und Eigenheimen erfahren. Die Redakteurin Kathrin Wampa erklärt, welche Ziele die Plattform genau verfolgt: "Das Leben selbstverantwortlich und unabhängig führen zu können ist ein natürliches menschliches Bedürfnis und ein Ausdruck der Menschenwürde. Mit zunehmendem Alter sind aber immer mehr Menschen auf Hilfe angewiesen, sodass Sie ihr Haus verlassen und in ein Pflegeheim umziehen müssen. Mit unserem Angebot möchten wir den Menschen im Alter den Weg zeigen, wie sie selbstbestimmt trotz der gesundheitlichen Einschränkungen im eigenen Heim sicher weiterleben können." Näheres über das Angebot der neu veröffentlichten Webseite erfahren Interessierte auf zuhause-statt-heim.de.

Ältere Menschen sind in Deutschland zunehmend gesünder

Die veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen auch, dass sich der größte Teil der über 65-Jährigen gut fühlt und ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Haushalt anstrebt. Auch verbringen viele Senioren zunehmend Zeit für Weiterbildung, Hobbys und freiwilliges Engagement. Trotzdem gibt es rund zweieinhalb Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland, die sich wünschen, zuhause gepflegt zu werden. Bei zwei Dritteln davon ist dies bereits der Fall. Jedoch werden immer noch um die 800.000 Menschen vollstationär betreut. Um diese Zahl zu verringern und allen Menschen ein Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, können unterschiedliche Maßnahmen getroffen werden, bei denen Zuhause-Statt-Heim gerne behilflich ist.

« Startschuss für bundesweite Gesundheitsaktion MENSCHEN BEWEGEN Besucherrekord bei Landesgartenschau-Führung Bad Lippspringe »