Ist Kaffee gesundheitsschädlich? »

Die Wirkung von Kaffee

Aufgrund seines Koffeingehaltes wirkt Kaffee anregend auf das Herz-Kreislaufsystem und die Organe. Die Herztätigkeit wird gesteigert, der Blutdruck erhöht, die Blutgefäße und Bronchien werden geweitet. Bei erhöhtem Kaffeekonsum (mindestens 8 Tassen) kann es zu Extremreaktionen wie Herzrasen, Nervosität, Bluthochdruck kommen. Bei regelmäßig hohem Kaffeekonsum können sich diese nervösen Reaktionen bis hin zu Angstanfällen und Schlaflosigkeit steigern.
Eine bekannte Wirkung des Kaffees ist auch die anregende Wirkung auf den Verdauungstrakt und die Nierentätigkeit. Die morgendliche Tasse Kaffee trinken viele, um der Verdauung auf die Sprünge zu helfen. Die befürchtete harntreibende Wirkung von Kaffee äußert sich allerdings nur bei Personen, die unregelmäßig Kaffee trinken. Durch die im Kaffee enthaltenen Polyphenole wird der Kohlenhydratstoffwechsel angekurbelt. Auch werden die Fette bei aktiven Menschen schneller mobilisiert. Von einem Kaffeekonsum vor körperlicher Aktivität ist jedoch trotzdem abzuraten, da nach Kaffeekonsum die Durchblutung des Herzmuskels reduziert wird.

Die Wirkung von Kaffee auf unseren Körper ist stark abhängig von unserer individuellen Verträglichkeit und unserem Stoffwechsel. Besonders vorsichtig beim Kaffeekonsum sollten Herzkranke, Hypertoniker und Magenpatienten sein. Aufgrund der zusätzlichen Belastung des Verdauungstraktes und des Herz-Kreislaufsystems sollten diese Patienten eher auf Kaffee verzichten.

Ist Kaffee gesundheitsschädlich? »