« Konfuzius-Weisheiten 2 Konfuzius Konfuzius-Weisheiten 4 »

Weisheiten des Konfuzius 3

Einen Fehler begangen haben und ihn nicht korrigieren: Erst das ist ein Fehler.
(Konfuzius)

Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken, sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt.
(Konfuzius)

Erst in einer Zeit der Unruhe kann man Treue erkennen.
(Konfuzius)

Es ist nicht von Bedeutung, wie langsam du gehst, solange du nicht stehen bleibst. (Konfuzius)

Geschickte Reden und ein zurechtgemachtes Äußeres sind selten Zeichen von Mitmenschlichkeit.
(Konfuzius)

Hoffnung ist wie Zucker im Tee: zwar klein aber sie versüßt alles.
(Konfuzius)

In der Ruhe liegt die Kraft.
(Konfuzius)

Ist eine Sache geschehen, dann rede nicht darüber; es ist schwer, verschüttetes Wasser wieder zu sammeln.
(Konfuzius)

Keine Straße ist zu lang mit einem Freund an der Seite.
(Konfuzius)

Konfuzius sagt, mann müsse gegen denn Strom schwimmen um an die Quelle zu gelangen, aber wollen wir nicht alle ans Meer?

Weitere Artikel zum Thema:

» Konfuzius

» Konfuzianismus - Die Lehre des Konfuzius

» Lun Yü - Das Buch der Gespräche mit Konfuzius



« Konfuzius-Weisheiten 2 Konfuzius-Weisheiten 4 »

Konfuzius: Kompendium der Konfuzius-Weisheiten Teil 3. Konfuzius-Sprüche. Die Lehren des Konfuzius.