Bild eines Buddha

» Der Buddhismus

Weisheiten aus dem Buddhismus

An Ärger festhalten ist wie wenn du ein glühendes Stück Kohle festhälst mit der Absicht, es nach jemandem zu werfen - derjenige, der sich dabei verbrennt, bist du selbst.
(Weisheit von Buddha)

Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.
(Weisheit von Buddha)

Die Samen der Vergangenheit sind die Früchte der Zukunft. 
(Weisheit von Buddha)

Du lächelst – und die Welt verändert sich.
(Weisheit von Buddha)

Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist aufzuwachen. Diese Zeit ist jetzt. (Weisheit von Buddha)

Nach der Reue ist mein Herz so leicht wie eine Wolke, die unbeschwert am Himmel dahin segelt.
(Weisheit von Buddha) 

Nicht ausserhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen.
Wer die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts.

(Weisheit von Buddha)

Tu was du willst – aber nicht, weil du musst. 
(Weisheit von Buddha)

Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt.
(Weisheit von Buddha)

« Weisheiten (Startseite)  » Weisheiten von Goethe

Weitere Artikel zum Thema:

» Buddha

» Buddhismus - Die Lehre des Buddha




Weisheiten des Buddhismus. Weisheiten des Buddha. Buddhas Weisheiten. Lebensphilosophien aus dem Buddhismus. Sprüche aus dem Buddhismus. Buddha-Sprüche.