Treppenlift - Qualität und Sicherheit

Die entscheidende Aufgabe von Treppenliften ist es, Menschen zu befördern und ihnen dadurch den Alltag zu erleichtern. Daher sollte als oberstes Gebot für Treppenlift-Hersteller die Sicherheit stehen. 

Welche Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen sollten Treppenlifte erfüllen?

Generell soll durch den Einsatz von Treppenliften niemand und nichts gefährdet werden. Treppenlifte verfügen daher über eine Reihe von Sicherheitsvorkehrungen wie zum Beispiel:

  • Sicherheitsgurt, Sicherheitsbügel, Wegrollsperren
    (damit niemand runterfällt/runterrollt) 
  • Automatische Stoppfunktion
    (Der Lift stoppt, wenn sich ein Hindernis zwischen Treppenlift und Stufe oder Schienensystem befindet) 
  • Schiene und Treppenlift sind einklemmfrei gebaut und montiert
    (Kleidung sollte sich also nicht einklemmen können)
  • Sicherer Startmechanismus
    (Schlüssel für Startvorgang gegen unbefugte Benutzung, Sitzsensor, Handsender, Fernbedienung u.a.)
  • Startblockierung
    (z.B. bei nicht heruntergeklappten Armlehnen) 
  • Drehfunktion des Sitzes
    (ermöglicht sicheres Aus- und Einsteigen) 
  • Akkubetrieb
    (Betrieb auch bei Stromausfall möglich) 

Viele Treppenlift-Hersteller lassen ihre Treppenlift-Produkte von verschiedenen Prüfdiensten testen und zertifizieren. Eine Prüfbescheinigung vom Technischen Überwachungsverein (TÜV) zeigt zum Beispiel, dass die Produktion überwacht und die Treppenliftanlagen den geforderten Sicherheitsstandards entsprechen.


Inhalt Treppenlift-Ratgeber:
» Treppenlifte (Startseite)
» Treppenlift-Fragebogen
» Treppenlift-Arten
» Treppenlift-Hersteller
» Treppenlift-Anbieter/Händler
» Preise und Kosten
» Kostenübernahmen und Zuschüsse
» Treppenlifte vergleichen
» Treppenlift kaufen
» Qualität und Sicherheit