« Sitzlift Plattformlift »

Stehlift

Stehlifte nehmen weniger Platz in Anspruch als andere Treppenlift-Arten. Der Stehlift ähnelt in Aufbau und Funktionsweise dem Sitzlift und auch dem Plattformlift. Der Unterschied besteht in der nicht vorhandenen Sitzgelegenheit bzw. der im Vergleich zu Plattformliften kleineren Plattform. Stehlifte sind mit einer kleinen Tritt- bzw. Stehfläche ausgestattet und daher nicht zum Sitzen oder zum Rollstuhltransport geeignet. Für die Sicherheit beim Transport werden klappbare Haltebügel oder auch Gurte eingesetzt. Aufgrund der geringen Ausmaße von Stehliften sind diese für fast alle Ortsgegebenheiten einsetzbar. 

Wo werden Stehlifte eingesetzt?

Stehlifte können Innen und Außen, für gerade und kurvige Treppen, für Absätze und andere Höhenunterschiede eingesetzt werden. Stehlifte sind für Menschen geeignet, die ohne Probleme stehen können, allerdings in ihrer Mobilität insofern eingeschränkt sind, dass zum Beispiel selbstständiges Treppensteigen nur mit Schwierigkeiten oder gar nicht in Frage kommt.  

Stehlifte sind für fast alle Treppenarten geeignet und benötigen nur wenig Platz. 

Wie funktionieren Stehlifte?

Die zu befördernde Person stellt sich auf die Plattform des Stehliftes, schließt den Sicherungsbügel und schon kann die Fahrt durch Knopfdruck oder Hebelbewegung über Fernbedienung oder Bedieneinheit am Stehlift starten. Wie auch bei anderen Liftarten bewegt sich die Plattform entlang eines Schienensystems, das entweder direkt an der Treppe oder an der Wand befestigt wurde. Der Stehlift wird durch einen Motor angetrieben, der durch wiederaufladbare Batterien oder einen direkten Stromanschluss gespeist wird.

« Sitzlift Plattformlift »