« Kultur in Paris

Fortbewegung in Paris

Machen Sie einen Spaziergang durch die zahlreichen Gärten und Parkanlagen der Stadt und genießen Sie die Ruhe dort. Oder gönnen Sie sich eine Schifffahrt auf der Seine. Von hier aus haben Sie einen ganz besonderen Blickwinkel auf das UNESCO Weltkulturerbe Paris. Bei Niedrigwasser sollten Sie allerdings lieber auf einen solchen Ausflug verzichten, da die Ufermauern recht hoch sind und Sie so sehr schlecht alle Sehenswürdigkeiten erblicken können.

Da Paris mit einer Fläche von 105 km² sehr groß ist, und die Angebote und Möglichkeiten schier unendlich sind, ist es nahezu unmöglich alles zu Fuß zu erreichen. Paris mit dem eigenem Auto zu erkunden ist allerdings nur etwas für Menschen mit starken Nerven.

Alternativ können Sie die Stadt mit dem Bus durchqueren. Eine Fahrt mit dem Bus hat den Vorteil, dass Sie alle Sehenswürdigkeiten an der Strecke bestens sehen könne. Durch den vielen Verkehr in der Stadt dauern solche Fahrten aber meistens recht lang und sie sind auch verhältnismäßig teuer.

Wenn Sie ein Taxi nehmen wollen, beachten Sie, dass es in Frankreich eher unüblich ist, sich neben den Fahrer zu setzen. Der Beifahrersitz bleibt also leer. Ein Fahrt mit dem Taxi ist jedoch billiger als in Deutschland.

Das beste Fortbewegungsmittel in der Stadt an der Seine, ist die Metro. Stationen der Metrolinien gibt es reichlich. Sie können damit in der Stadt  überall hin kommen. Die Fahrkarten für die Metro können Sie an den Ticketautomaten in den Stationen erwerben. Sie sollten hierfür immer reichlich Kleingeld dabei haben, da Euroscheine von den Automaten oft nicht akzeptiert werden. Neben Einzelfahrscheinen werden auch verschiedene Touristentickets angeboten. Mit diesen gibt es dann zum Beispiel auch Preisnachlässe in staatlichen Museen. Am einfachsten und (im Verhältnis) preiswertesten ist aber ein Wochenticket. Mit so einem Ticket können Sie die ganze Woche unbegrenzt mit der Bahn und auch mit dem Bus fahren. Sie bekommen dieses Ticket an allen Schaltern der Metrostationen, brauchen dafür jedoch ein Passfoto.


« Kultur in Paris