Bild eines Mikrofons Rede über das Altwerden »

Rede übers Alter - Rentner

Ich bin Rentner, ich hab´ Zeit

Steh´ ich am Zebrastreifen,
kann ich manchmal nicht begreifen:
Alles rennt und alles eilt:
Ich bin Rentner, ich hab' Zeit.
 
Ich brauch´ nicht mehr mit der Zeit zu sparen,
kann wenn ich will in Urlaub fahren,
ist das Ziel auch noch so weit –
ich bin ja Rentner, ich hab Zeit.

Früh aufstehen wäre mir zu dumm,
ich dreh mich gern noch einmal rum,
um neun oder zehn ist es dann soweit:
Ich bin ja Rentner, ich hab' Zeit.

Und fährt der Bus mir vor der Nase fort,
bleib ich ruhig stehen an diesem Ort
bis der nächste steht bereit.
Ich bin ja Rentner, ich hab' Zeit.

Wenn am Schalter sich die Menschen stauen,
dem Beamten den Tag vergraulen,
dann steh' ich in Gelassenheit:
Ich bin ja Rentner, ich hab' Zeit.

Wenn das Fernsehen mir was Schönes bietet,
sitze ich im Sessel wie angenietet,
betrachte alles in Gemütlichkeit:
Ich bin ja Rentner, ich hab' Zeit.

Jetzt seh´ ich mir die Welt in Ruhe an,
lang genug ich durch die Straßen rann,
platzen dann die Menschen auch vor Neid:
Ich bin ja Rentner, ich hab' Zeit.

Hör ich die Leute manchmal sagen:
Ach, könnt ich´s doch wie diese haben,
dann tröste ich sie in ihrem Leid,
„Auch du wirst Rentner, dann hast du Zeit!"

So wünsch ich mir noch viele Jahre,
Gesundheit, Ruhe und auch Glück,
vor allem auch Gemütlichkeit,
Ich bin ja Rentner, ich hab' Zeit.

Ist´s eines Tages dann soweit,
der Herrgott ruft: "Komm sei bereit!"
Dann sag ich: "Nein, ich bin noch nicht soweit,
ich bin doch Rentner ich hab noch Zeit!"

Rede über das Altwerden »