Eiweißreiche Nahrungsmittel »

Funktionen von Proteinen

Proteine (auch Eiweiße) werden als „Baustoffe des Körpers“ bezeichnet. Sie sind für den Aufbau aller Körperzellen verantwortlich und wirken dem Zellabbau/ Zelltod entgegen. Auch für unsere Stoffwechselsituation übernehmen die Eiweiße wichtige Funktionen: Sie fördern die Lipolyse (den Fettabbau), bauen Substanzen wie Giftstoffe ab und fördern den Hormonstoffwechel. Diese Stoffwechselprozesse laufen nachts am effektivsten ab. Die Nacht ist demnach die beste Zeit für die Fettverbrennung und für Regenerationsprozesse!

Proteine als Aufbausubstanzen für große Muskeln kennen wir aus dem Bereich „Bodybuilding“. Es muss für unsere Figur aber gar nicht diese Dimensionen annehmen. Schon wer den Tagesbedarf an Proteinen deckt und Sport treibt, hat einen enormen Grundumsatz. Das heißt, dass Kalorien schneller verbrannt werden und wir schneller abnehmen. Der Körper kann zum Teil Proteine selbst herstellen. Jedoch gibt es 8 essenzielle Eiweißbausteine (Aminosäuren), die zwingend durch die Ernährung aufgenommen werden müssen.

« Eiweiße (Startseite)

Eiweißreiche Nahrungsmittel »