« Phantasiereise "Sinnesreinigung" Phantasiereise "Spaziergang auf dem Bauernhof" »

Phantasiereise "Sommernachtstraum"

1. Einleitung in die Phantasiereise

2. Phantasiereise

Stell dir vor, du bist auf einem großen Fest eingeladen. Überall im Ballsaal stehen große Kerzenleuchter und tauchen den Raum in ein warmes, weiches Licht. Im Kerzenschein funkeln die Kristalle der Leuchter wie Tausende von funkelnden Sternen. Im Festsaal herrscht eine heitere Stimmung.

Ein kleines Orchester spielt beschwingte Melodien und auf der Tanzfläche wiegen sich mehrere Personen im Takt der Musik. Auf einmal hörst du dein Lieblingslied und du spürst das Verlangen zu tanzen. Im Rhythmus der Musik tanzt du deine eigene Choreographie und gibst dich ganz der Melodie hin.

Du spürst eine unbändige Lebensfreude und eine Leichtigkeit. Du hast das Gefühl zu schweben und du fühlst dich glücklich.

Die anderen Gäste stehen in kleinen Gruppen und du siehst ihnen an, dass sie sich wohlfühlen. Du betrachtest die Kleidung der einzelne Gäste und bist entzückt über die farbenprächtigen Gewänder. Du siehst leuchtendrote, dunkelgrüne, sonnengelbe, strahlendweiße, blaue Roben. Ein Kleid gefällt die besonders gut: es ist dunkelblau und mit vielen kleinen Steinchen besetzt. Das Kerzenlicht, welches sich in den Schmucksteinchen spiegelt, lässt das Kleid wie einen Sternenhimmel erscheinen.

Es erinnert dich an einem Urlaubstag am Mittelmeer.

Mitten in der Nacht hast du am Stand einen Sparziergang gemacht.

Es ist eine warme Sommernacht. Unter dem klaren blauen Sternenhimmel fühlst du dich frei und sorglos. Tausende von Sternen tauchen das Meer in ein silbernes Licht Der Sandstrand  unter deinen Füßen fühlt sich angenehm warm und weich an. Sanft umspülen die Wellen des Ozeans deine Fußknöchel und du fühlst dich leicht und beschwingt. Das Rauschen des Meeres hat eine wohltuend beruhigende Wirkung auf dich und du fühlst dich auf wunderbare Weise geborgen. Plötzlich findest du im Sand eine kleine halbrunde Muschel. Sie ist noch fest verschlossen. Vorsichtig öffnest du die Muschel und findest eine kleine fast unscheinbare Perle. Vorsichtig befreist du die Perle und steckst sie in dein Handtäschchen. Glücklich gehst du durch den warmen, weichen Sand weiter am Strand entlang und überlegst dir, was du mit der Perle machen möchtest....**

** Ab hier nutze ich als Untermalung eine Wellness-CD mit Meeresrauschen.

3. Rückhol-Phase

Autorin: 
Regina Knoth-Rickert, Krankenschwester, Betreuungskraft nach § 87b, Seminarleiterin für Autogenes Training

Anmerkung der Autorin zur Phantasiereise:

Sehr geehrte Damen und Herren,

untenstehend (hier obenstehend - Anm. der Redaktion) habe ich eine selbstverfasste Traumreise für Sie aufgeschrieben.

Als Krankenschwester und Seminarleiterin für Autogenes Training habe ich in meinen Kursen mit dieser Traumreise sehr gute Erfahrungen gemacht.

Auch im Klinikalltag oder in der ambulanten Kranken- und Altenpflege wende ich in gekürzter Version diese Form der Entspannungsmöglichkeit an. Bei Patienten mit chronischen Erkrankungen, Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen konnte ich die Schmerzen mit Hilfe des Autogenen Trainings minimieren. Patienten mit Erschöpfungssymptomatik entspannten sich zunehmend und wirkten nach den einzelnen Sitzungen gelöster. Der Herzschlag und die Atmung wurden ruhiger und gleichmäßiger und die Muskulatur lockerte sich.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen sowie viele schöne und entspannte Momente.

Herzliche Grüße

Regina Knoth-Rickert

 

Vielen Dank Frau Knoth-Rickert für die schöne Phantasiereise und die Informationen für und aus der Praxis vom gesamten PlanetSenior-Team.

Zu den anderen Phantasiereisen >>

Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Phantasiereise bei uns veröffentlichen, schreiben Sie bitte an info [at] planetsenior.de.

« Phantasiereise "Sinnesreinigung" Phantasiereise "Spaziergang auf dem Bauernhof" »