Optimales Trinkverhalten

Trinken Sie täglich 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit

Um einen ausgeglichenen Wasserhaushalt zu erzielen, sollten wir am Tag 2,5-3 Liter Flüssigkeit zu uns nehmen. Etwa ein halber Liter bis ein Liter Flüssigkeit erhält der Körper durch feste Nahrung. Der Rest muss durch gezieltes Trinken zugeführt werden.

Trinken Sie regelmäßig und über den Tag verteilt

Wichtig ist, dass die Trinkmenge regelmäßig über den Tag verteilt wird. Wer zu große Mengen auf einmal zu sich nimmt, schwemmt viele wichtige Mineralstoffe aus dem Körper. Als Orientierung gilt: Pro Stunde ein Glas Wasser trinken.
Übrigens: Wenn Sie Durst verspüren, heißt das, Sie sind bereits dehydriert, Ihr Körper hat dann zu wenig Flüssigkeit bekommen. Beugen Sie also durch rechtzeitiges Trinken dem Flüssigkeitsverlust vor!



Trinken Sie mehr in folgenden Situationen:

  » Bei körperlicher Anstrengung,

  » Hitze,

  » Krankheit

  » geringer Nahrungszufuhr (z. B. im Rahmen von Diäten)


Die Flüssigkeit sollte Zimmertemperatur haben

Kalte Flüssigkeit schwächt die Verdauung und stört die Temperaturregulation. Hier ein Beispiel: An heißen Sommertagen führt Trinken von eiskalten Getränken nur kurz zur Abkühlung. Dem Körper wird signalisiert, dass es kalt ist. Schon nach einiger Zeit kompensiert der Körper, indem er nachheizt. Die Abkühlung ist also nur kurzfristig. Optimal dagegen sind Getränke, die Zimmertemperatur haben. So muss der Körper nicht ständig die Temperatur regulieren.