Bild einer Heurolle

Lustige Bauernregeln 2

Hat der Bauer Bock auf Schinken, fängt der Eber an zu hinken!

Hat der Bauer kalte Schuh', steht er in der Tiefkühltruh.

Hat der Bauer kalte Socken, wird er wohl im Kühlschrank hocken.

Hat der Melker kalte Finger, wird die Kuh zum Stabhochspringer.

Hat die Bäurin zu viel Kilo, nascht sie heimlich nachts am Silo.

Hebt ein Tier am Baum ein Bein, weiß man gleich, das ist kein Schwein.

Hülsenfrucht zum Abendbrot, morgens sind die Fliegen tot.

Hüpft der Ochse auf den Schwan, handelt sich's um Rinderwahn.

Ist der Bauer nicht im Feld, sitzt er zu Hause und zählt Geld.

Ist der Bauer noch nicht satt, fährt er sich ein Hühnchen platt.

Ist der Bauer schlau, interessiert das keine Sau.

Ist der Hahn erkältet und heiser, kräht er morgens etwas leiser.

Ist die Viehzucht aufgegeben, heisst es von Touristen leben.

Ist im Lenz die Kasse flau, war im Herbst der Bauer blau.

Kauft der Bauer einen Schlepper, raunzt im Stall der alte Klepper.

Kommt der Bauer mit Chorgesang, sucht die Bäurin den Notausgang.

Kommt der Regen schräg von vorn, kriegt die Kuh ein nasses Horn.

Kräht der Bauer auf dem Mist, hat sich wohl der Hahn verpisst.

Kräht der Maulwurf auf dem Dach, liegt der Hahn vor Lachen flach.

Lässt der Hahn das Krähen sein, haut ihm der Bauer eine rein!

Liegen die Hühner tot in den Ställen, gibt's im Sommer Salmonellen.

Liegt der Bauer tot im Feld, erbt der Sohn das ganze Geld.

Liegt der Bauer unterm Tisch, war das Essen nicht mehr frisch!

« Bauernregeln Teil 1 Bauernregeln Teil 3 »


Lustige Bauernregeln Teil 2. Sprüche-Kompendium: Bauernregeln für jeden Tag. Lustige Sprüche.