Kartoffelgerichte

» Omas Rezepte-Sammlung 

Kartoffeln zählen zum Knollengemüse und sind schon seit Jahrhunderten ein nahrhaftes, günstiges Grundnahrungsmittel. Kartoffeln gelingen sogar beim Anbau im eigenen Garten. So wurden Kartoffeln besonders häufig in wirtschaftlichen Notlagen (z.B. in der Kriegszeit) gegessen. Im Gegensatz zu den Beilagen Nudeln und Reis enthalten Kartoffeln viele wichtige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe. Aus Kartoffeln lassen sich viele verschiedene leckere Beilagen und Gerichte zaubern: Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Reibekuchen, Kartoffelgratins, Pommes frites etc. Kombiniert mit Fleisch oder Fisch und Gemüse kann man mit guten Kartoffeln eine hochwertige, nahrhafte Mahlzeit zaubern.

Man unterscheidet drei Kartoffelarten: Salatkartoffeln, festkochende Kartoffeln (z.B. für Salzkartoffeln) und mehlig kochende Kartoffeln (z.B. für Kartoffeteige und Pürrees). Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Konsistenz besonders aufgrund ihres unterschiedlichen Stärkegehalts, der die Kartoffel bröseliger werden lässt. Salatkartoffeln enthalten einen sehr geringen Anteil an Stärke und sind daher für die Kohlenhydrat arme Kost (z.B. bei Salaten) zu empfehlen.
Je ursprünglicher die Form der Kartoffel belassen wird, desto nährwertiger und geschmackvoller ist sie. So ist der Nährwert und der Kartoffelgeschmack bei Pellkartoffeln (mit Schale verzehrt) sehr hoch. Kartoffelchipse dagegen werden vom Geschmack der Gewürze übertroffen und enthalten nahezu  keine  Nähr-stoffe mehr.

» Suppen und Eintöpfe
» Salate
» Eiergerichte
» Nudelgerichte
» Reisgerichte
» Kartoffelgerichte
» Gemüsegerichte
» Aufläufe und Gratins
» Pizza
» Fisch und Meeresfrüchte
» Fleischgerichte
» Wok, Raclette und Fondue
» Soßen und Dips
» Desserts und Mehlspeisen
» Brot, Kuchen und Torten
» Getränke zum Essen
» Omas Rezepte-Sammlung