« Trennkost FDH-Diät »

Atkins-Diät

Die Atkins-Diät ist in den 70er Jahren vom schwergewichtigen Robert C. Atkins ins Leben gerufen worden. Die Diät verbietet den Konsum von Kohlenhydraten wie Brot, Zucker, aber auch Nudeln, Reis etc. Ebenso soll der Konsum von Obst und Gemüse eingeschränkt werden, da diese ebenfalls Kohlenhydrate enthalten. Anstelle dessen soll der Verzehr von Eiweißen und Fetten, insbesondere tierischen Produkten wie Fleisch gesteigert werden.

Von der Atkins-Diät waren besonders Menschen begeistert, die gerne Fleisch essen. Dass der vermehrte Verzehr von tierischen Produkten zu einer Übersäuerung des Körpers und zu erhöhten Cholesterinwerten führt, wurde dabei ebenso wenig beachtet wie die Tatsache, dass diese Ernährungsform zu einem starken Mangel an Vitaminen und Mineralien führt.

Als Robert C. Atkins im Jahr 2003 verstarb, soll er immer noch an starkem Übergewicht und erheblichen Herzproblemen gelitten haben.

« Trennkost FDH-Diät »