PlanetSenior - Mitgliederbereich

Pinnwand

Holger Tierchen für meinen Hund

12.05.2010 - 12:11 Uhr

14542 Werder, Deutschland

Mein Hund Fino spielt sehr gerne mit Plüschtierchen und hat dabei einen recht großen Verbrauch, da er seine Lieblinge gerne auch mal in seine Einzelteile bzw. Innereien zerlegt. Falls jemand im Potsdamer Raum gebrauchte Plüschtiere abgeben kann, würde ich mich sehr freuen und Fino natürlich auch.

hundetony

07.12.2014 - 21:14 Uhr

Hallo Holger,
hoffentlich hat noch niemand Deinem Wunsch entsprochen…!
Sei mir bitte nicht böse, was jetzt als Begründung meiner Aussage kommt hat nix mit Dir persönlich zu tun. Wie man an meinem „Spitznamen“ hier (hundetony) unschwer erkennen kann, sind Hunde „MEINS“. Seit 63 Jahren habe ich Hunde, bekam den Ersten mit 7, war fast 40 Jahre aktiv im Tierschutz, arbeitete immer für und mit Hunden, und jetzt auch noch…ich bin zwar kein „Hundetrainer“ (nach dem neuen Tierschutzgesetz §11!) habe aber bestimmt mehr Erfahrung mit Hunden als so mancher „junge Pimpf“ der zwar die geforderte Ausbildung und entsprechenden Prüfungen hat, dem aber einfach die „Zeit“ fehlt…Ein GUTER Hundetrainer wird meine folgende Meinung vertreten.
Wenn Dein Wuffel Plüschtiere „zerlegt“ dann ist das keineswegs ein – wie Du es meinst – temperamentvolles Spielen und dass er diese Tiere „liebt“! Es ist „Beute-töten“! Spannungsabbau!
Dein Hund ist weder ausgelastet noch zufrieden. Ihm ist langweilig, er ist frustriert…! Das reagiert er ab, indem er „zum Killer wird“ – zwar nur bei Plüschtieren – zumindest bisher. Das kann sich ändern. Ich wünsche Dir, dass ich NICHT Recht behalte!
Übrigens: wenn sich ein Hund – anstatt zu killen – „zu liebevoll zu Dingen wendet“ und alles an-rammelt – vom Plüschtier, über Sofakissen bis zum „Bein der Nachbarin“, dann hat das auch nix mit Sex zu tun! Reiner Frustabbau – aus den gleichen Gründen. Eine Kastration beseitigt dann zwar den „sichtbaren Effekt“ für den Hund verschließt man damit nur sein letztes Ventil! Er weiß gar nicht mehr, wie er seine Spannungen loswerden soll…!
Geh mit Deinem Hund regelmäßig raus und beschäftige Dich draußen mit ihm. Draußen nur „rumrennen“ ist nicht „Gassi-gehen“.
Wie gesagt: diese Worte richten sich nicht gegen Dich. Im Gegenteil – ich meine es gut…für Deinen Hund! Deine Situation steht synonym für viele Hundehalter mit dem gleichen oder ähnlichen Problemen mit ihrem Hund.
Leider werden die Hunde hier zwar „wahnsinnig geliebt“ (man müsste eigentlich sagen: mit Liebe in den Wahnsinn) nur VERSTANDEN werden sie nicht. Darüber, was HUND WIRKLICH ist, wird man nicht aufgeklärt…
A never ending story…!

Liebe Grüße nach Postdam
an Deinen Hund UND Dich, Holger

hundetony