Forum

Antworten

Muskelprobleme

von: MarcoPolo

30.11.2009 - 18:26 Uhr

Beiträge: 3

Hallo,
neben Eisenmangel kann das Restles-Legs-Syndrom auch durch einen Mangel an Folsäure ausgelöst werden. Ein Präperat welches sowohl einem Eisen- als auch einem Folsäremangel entgegenwirkt ist beispielweise www.apomio.de/preisvergleich/Floradix-Eisen-Fols%E4ure-Dragees-84-St%FCck-Duopharm-GmbH.html. Auch das Vitamin B12 scheint eine bestimmte Rolle zu spielen. Generell sollte man auch bei der Ernährung darauf achten beispielweise viele Hülsenfrüchte und rotes Fleisch zu sich zu nehmen. Beispielweise bei www.apomio.de können Informationen über entsprechende Präperate eingeholt werden.
Das Restless-Legs-Syndrom ist in seiner Verbreitung anscheinend ähnlich Migräne einzuordnen, also ein nicht geringer Teil leidet daran.

Grüße M

von: alwidao

17.11.2009 - 22:02 Uhr

Beiträge: 2

Hallo, auf der RLS Seite unter Forschungsergebnisse wird auf ein Gentechnisches Problem hin gewiesen, schade für den der da glaubt Sie/Er wäre Opfer seiner Gene!
Neuste Erkenntnisse beweisen, daß unsere Gene durch unser Umfeld beeinflusst werden und so ist auch der Zusammenhang mit dem zentralen Nervensystem nachzuvollziehen ( siehe RLS Seite ).
Hier liegt eine Belastung von Außen vor also durch unser Umfeld welches heut zu Tage immer mehr durch div. Umweltbelastungen gekennzeichnet ist, die für unseren Organismus, Nerfen und Zellen imensen Stress bedeuten.
Kann hier Interessanten Lesestoff empfehlen : INTELLIGENTE ZELLEN von Bruce H. Lipton, Ph.D.
Bin für weiteren Gedankenaustausch und evtl. Lösungsansätze ohne Nebenwirkungen gerne abkömmlich !

Bis dahin, alles Gute

herzlichst

alwidao

von: SchuSchu

30.07.2009 - 12:16 Uhr

Beiträge: 6

Hallo, weiss ja nicht ob diese info noch den richtigen trifft, aber ich hab mich da vor einiger Zeit für meine Mutter schlau gemacht und bin auf diese Seite von diesem verein gestossen www.restless-legs.org/ und viele nützliche infos bekommen.
eure schuschu

von: Klara51

07.12.2008 - 13:24 Uhr

Beiträge: 4

sorry, doppelt gepostet

von: Klara51

03.12.2008 - 17:07 Uhr

Beiträge: 4

Ich habe vor einigen Monaten auch an einer leichten Form gelitten. Ich konnte mir das zuerst gar nicht erklären, diese Unruhe. Es war dann aber für mich so belastend, dass ich doch zum Arzt gegangen bin. Der meinte, es wäre noch nicht so genau erforscht und auch die Diagnose oder Therapie wäre nicht so eindeutig festzulegen. Bei mir wurde dann im Rahmen einer Blutuntersuchung ein Eisenmangel festgestellt. Das ließ sich ja gut behandeln. Und weil ich durch die ganze Belastung kaum noch schlafen konnte, habe ich verschiedene leichte gut wirksame Schlafmittel ausprobiert. Ich weiß nicht, ob es das letztendlich war, aber jetzt habe ich keine Beschwerden mehr. Weil diese Medikamente für mich ziemlich teuer waren, habe ich bei www.apomio.de die Preise der verschiedenen Versandapotheken nachgesehen und doch eine Menge Geld gespart.
Dennoch hoffe ich, dass ich mit den restless legs jetzt nichts mehr zu tun habe, es war wirklich nervig, im wahrsten Sinnen des Wortes.

von:

23.05.2008 - 19:19 Uhr

Beiträge: 9

Hallo, Manfred,

vielleicht findest Du unter "Google" etwas.
Viel Glück und gute Besserung!
kiki

von: manfred.korte

28.03.2008 - 19:52 Uhr

Beiträge: 1

Wer kann Auskunft über" Restless Legs Syndrom"- Verlauf und Behandlungen geben?

  • Sie müssen sich anmelden um Antworten zu können!