Forum

Antworten

wohnen im Alter

von: Aurea

04.01.2012 - 00:29 Uhr

Beiträge: 2

Hallo Susanne,
nun, da Sie eine Seniorenresidenz bauen wollen, ermutigt mich das, Sie zu fragen, ob Sie sich auch bei einem Projekt, im Sinne von "Gesundes-Haus" mitbeteiligen würden und sich da wohlfühlen wollen.
Dieses Projekt nutzt die Kräfte der Natur und basiert auf Erkenntnissen von Paracelsus und Ann Wigmore.  
Liebe Grüße von Aurea

von: susanne7681

11.11.2011 - 17:12 Uhr

Beiträge: 2

Hallo, eine Seniorenresidenz würde ich auch gern bauen.Ich bin gelernter Altenpfleger, kenne mich bloss leider nicht mit der Gesetzgebung aus. Weiss hier jemand mehr darüber?

von: Khun Hans

12.10.2011 - 16:48 Uhr

Beiträge: 1

Hallo Zusammen, wir beschäftigen uns seit über 10 Jahren mit diesem Thema, was uns schlussendlich dazu bewogen hat, selber eine Residenz (www.lanee.ch) zu bauen und betreiben, allerdings nicht im teuren Europa, sondern in Thaioland, wo auch Leute, die mit kleiner Rente auskommen müssen, sich wohlfühlen können.  Gerne gebe ich hier oder direkt per Mail, dass Ihr unter Imressum findet, Antwort. Gruss Khun Hans

von: gerhard

05.10.2011 - 12:22 Uhr

Beiträge: 35

Das ist wirklich ein wichtiges Thema. Ich bin zwar noch recht fit, aber das kann sich ja auch schnell ändern. Dem Zufall würde ich da nichts überlassen, obwohl viele es so machen. Das Problem ist sicherlich, dass viele Gewohnheitsmenschen sind und je älter sie werden um so bequemer wird man. Dann noch einmal alles auf den Kopf zu stellen fällt sicher schwer.
Das Thema Altersheim oder besser "Seniorenresidenz" verdränge ich im Augenblick noch. Vielleicht sollte man sich am Anfang überlegen, ob man die eigenen 4 Wände seniorengerecht hinbekommt. Meine Wohnung ist durchaus altersgerecht - also keine Treppen oder andere Schikanen. Wer aber ein eigenes Haus mit Keller und mehreren Etagen bewohnt, der sollte sich definitiv gedanken machen. Es geht ja auch nicht immer um die mobilität im Haus. Zur Not kann da auch ein Lifta- Treppenlift aushelfen. Aber ein Haus will auch gepflegt werden und das kann dann schnell zur Belastung werden. Ich kenne einige, die sich ein kleineres Haus (Bungalow), also ohne Treppen gekauft haben oder so ein Haus nun zur Miete bewohnen. Die haben dann weniger STress.
Gut fände ich einen Senioren-Wohnpark, wo man für sich bleiben kann, aber nicht muss und dazu auch noch Hilfe in Form eines Hausmeisters, Betreuers, medizinische Hilfe etc. nutzen kann.
VG,
Gerhard 

von: Eulenfrau

21.09.2011 - 22:38 Uhr

Beiträge: 1

Eigentlich müßte das Thema doch viele interessieren.
Hat sich schon einmal jemand Gedanken darüber gemacht
wie und wo man im Alter leben will ?
Alles dem Zufall überlassen ? oder selbst planen ?

Gruß Eulenfrau

  • Sie müssen sich anmelden um Antworten zu können!